Handelsrouten, ein neues Feature beim Galiator

Patrizier Sven

Es wurde viel gebaut, viele Ideen von Webgamers aufgegriffen und nun gibt es ein großes Update. Insbesondere die Spieler mit weniger Zeit bzw. „größere“ Spieler wird dies freuen!

Handelsrouten aktiviert

RouteneinstellungenDie Handelsrouten sind fertig. Das heißt, jedes Schiff mit einem Kapitän bzw. jeder Konvoi kann auf eine automatische Route geschickt werden. In jeder anzufahrenden Stadt erledigt der Kapitän die durch den Spieler definierten Aufgaben und fährt danach auf seiner Route weiter.

Ein Kapitän mit Erfahrungsstufe 0 beim „Handel“ kann dabei 3 Städte abfahren und jeweils 3 Aktionen ausführen. Dies erhöht sich mit seiner Erfahrung auf bis zu 5 Städte und bis zu 6 Aktionen.

Ablauf der Handelsrouten

Nach Aktivierung der Route fährt der Kapitän mit dem Schiff bzw. Konvoi diese ab und erfüllt in jeder Stadt die angegebenen Aufgaben. Dabei kann er Waren verkaufen, Waren kaufen, einladen oder ausladen. Beim Kauf und Verkauf wartet er nicht, das er die gewünschte Menge erreicht, sondern probiert dies nur ein mal.

Nach dem Handel prüft er in der örtlichen Werft (sofern Reparatur angewählt ist) ob das Schiff repariert werden muss. Bei einem Zustand unter 80% gibt er die Reparatur in Auftrag. Gleichzeitig erhalten die Matrosen einen Tag Landgang – damit beläuft sich die Aufenthaltsdauer in einer Stadt auf mindestens eine reale Stunde.

Sind alle Aufgaben erfüllt fährt er weiter zur nächsten Stadt und nach der letzten Stadt auf seiner Route fängt er wieder von vorne an.

Ist ein Spieler im Urlaub wird die Abarbeitung der Route automatisch gestoppt, wenn das Schiff den nächsten Hafen erreicht hat. Außerdem wird die Route ausgeschaltet, sobald der Spieler dem Schiff ein neues Ziel zuweist.

Zusammenspiel mit dem Verwalter

VerwalterDer Verwalter hat die Option, eine bestimmte Menge von Waren im Lager anzustreben. Für diesen Bestand verhindert er auch das Verladen auf eine Schiff mit einer Autoroute.

Beim Verwalter ist des Weiteren die Option hinzugekommen, dass dieser nun auch Waren vom Markt kaufen kann. Dies macht er automatisch bis der gewünschtem Bestand zum max. angegebenen Preis erreicht wurde.


»«

3 Kommentare zu “Handelsrouten, ein neues Feature beim Galiator”

  • Exe sagt dazu:

    Danke, bitte weiter so. 🙂 Du machst gute Arbeit!

    Antworten
  • Thezdo sagt dazu:

    Hallo Sven,

    es ist schön die Erneuerungen und Fortschritte in den Städten und auf der Map voranschreiten zu sehen.
    Genial ist die Produktionssymbole die an der Stadt per Maus Überfahrt angezeigt werden.
    Das verkaufen an den Landesfürsten war schon immer ne gute Sache bei Überproduktionen. Ich hoffe jetzt aber für die ganze Hanse das nicht jeder Spieler aus lauter Gewinn streben unhandliche Ware an die Landsfürsten verschenkt sondern auch ein wenig an die Armen und hungrigen Mäuler in den Städten gedacht wird.

    Die Handelsrouten sind ne geschickte Sache für mich. Dadurch kann ich meine Produktionen auch mal mehrere Tage unüberwacht weiter produzieren lassen.
    Die grafische Überarbeitung der Gebäude gefählt mir sehr. Die Städten wirken immer heimischer.
    Die Grafik der Erzraffenerie hat mich sofort an die Salzsiede von P2 erinnert.
    Sehr großen Dank an den Grafik Designer.
    Großes Lob und herzlichsten Dank für das gelungen Spiel.
    Griasle

    Antworten
  • Irma sagt dazu:

    Hallo Sven,

    Das Spiel gefällt mir sehr. Bei autorouten gibts ein problem, wenn man nicht das Schiff leer startet kauft der Kapitän trozdem alles ein auch wenn das fassungsvermögen des Schiffs übersteigt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.